Die Anfrage

Die Bürgerinitiative „Miteinander - Füreinander“ bat um Hilfestellung für eine ihrer aktuellen Kampagnen. Erste Mitfahrbänke waren in Betrieb genommen worden, doch das Angebot wurde in der Gemeinde noch nicht hinreichend wahrgenommen.

Das Projekt

Vor Ort und im Dialog mit Bürgerinitiative und Bürgermeister haben wir den Spielraum der Initiative ausgelotet. Bislang hatte die Initiative vor allem auf die Präsenz der leuchtendblauen Mitfahrbänke gesetzt, eine umfassende Information der Bewohner der Gemeinde über das Angebot war bislang nicht erfolgt.
Nicht die Sichtbarkeit der Bänke, sondern die Sichtbarkeit der Kampagne galt es nun zu stärken.

Also machten wir uns Gedanken, wie wir die Mitfahrbänke selbstverständlich zu einem Bestandteil der örtlichen Angebote machen konnten. Das Ergebnis: Große Hinweistafeln an den Ortseingängen, eine Beilage im Gemeindeblatt, Aufkleber auf den Autos der Teilnehmer sowie Pressekampagnen zu Highlights der Kampagne. Und eine kleine statische Webpräsenz auf der Webseite der Gemeinde.

Zurück im Grafikbüro entstanden hieraus Entwürfe für Kampagnenmaterial und Webpräsenz, die wir nach Abstimmung mit allen Beteiligten realisierten.
Wie bei vielen Low-Budget-Projekten galt es auch hier, die größtmögliche Wirkung mit geringsten Mitteln zu erzielen.